Häufige Fragen  | Arbeitsweise | Bioenergie 

Fragen zu meiner Arbeitsweise

 

Hier möchte ich die häufigsten Fragen meiner Klienten anführen und meine Antworten:

Hilft diese energetische Methode auch, wenn ich nicht daran glaube?

Ja, denn die Beeinflussung durch Bioenergie geschieht auch dann, wenn man die Existenz dieser Energie nicht nachempfinden kann.
Diese Frage erübrigt sich jedoch nach einiger Zeit von selbst, denn an der Wirkung der Methode kann man erkennen, dass sie richtig ist.

Woher stammt diese Energie?

Diese Frage ist sehr schwer zu beantworten.
Die Energie stammt aus dem Kosmos. Wir sind umgeben von Energien, die man normalerweise nicht sehen kann und trotzdem existieren. Wir haben die Fähigkeit, diese Energien zu sammeln und zum Heilen der Menschen zu verwenden.
Diese Antwort ist für die meisten Menschen ohne weiteres zu akzeptieren, wenn sie an Einzelsitzungen denken. Dass es Menschen mit besonderen energetischen Fähigkeiten gibt, das kann man sich noch vorstellen. Doch bei dem Gedanken, was bei einer Gruppensitzung geschieht, wird es schon anders. Ein Mensch kann soviel Energie abgeben, dass dies gleichzeitig sehr viele Menschen spüren?
Darauf kann ich nur antworten, dass ich Hilfe durch Naturkräfte bekomme - um viele Menschen gleichzeitig mit der für sie passenden und heilende; -Energie zu versorgen

Ist es normal, dass man sich am Anfang der Behandlung manchmal schlechter fühlt als vorher?

Ja, denn der Körper beginnt zu heilen und das ist Schwerarbeit für ihn. Deshalb kann es zu Beginn der Behandlung gelegentlich zu stärkeren Symptomen kommen. Unterschwellig vorhandene Erkrankungen können sich bemerkbar machen, man kann sich müde und erschöpft fühlen. Doch das geht vorbei und nach einiger Zeit beginnt man sich besser zu fühlen.

Gibt es Erkrankungen, die man mit dieser Methode nicht heilen kann?

Man kann mit dieser Methode viele Erkrankungen heilen, jedoch nicht alle. Bei einigen, insbesondere seltenen Erkrankungen haben wir noch keine Erfahrung. Alle gängigen, insbesondere chronischen Erkrankungen behandele und heile ich mit großem Erfolg. Dazu gehören Bluthochdruck, Arteriosklerose, Lebererkrankungen, Geschwulstkrankheiten, Magen- und Darmstörungen, Kreislaufstörungen, Migräne u.v.m.

Werden alle Patienten von ihren Krankheiten geheilt?

Nein. Es kommt auf die Stärke der Erkrankung an, auf den Wunsch des Kranken, gesund zu werden, auf seine Geduld und Konsequenz.

Kommen die Krankheiten nach Beendigung der Behandlung wieder?

Es kommt darauf an, wie sich ein Mensch nach Beendigung der Behandlung verhält. Fällt er wieder in die Verhaltensweisen zurück, die das Entstehen der Erkrankung verursachten, dann beginnen sich die Krankheiten wieder zu bilden. Das dauert meist einige Jahre, gelegentlich auch Jahrzehnte.

Kann man die Länge der Behandlungszeit verkürzen?

Ich schätze die Dauer der Behandlung aufgrund meiner Erfahrung und gebe dabei Durch schnittswerte an. Diese Zeiten können sich im konkreten Fall verkürzen oder verlängern, je nachdem, wie sich ein Klient verhält. Hält er sich nicht oder nur gelegentlich an seinen Ernährungsplan, meditiert er nicht oder zu wenig, trinkt er seinen Tee nicht, stellt er die Hauptursache für seinen Stress nicht ab usw., dann dauert die Behandlung normalerweise länger als geschätzt.

Befolgt jedoch ein Klient alles, was ihm empfohlen wird, führt er sorgfältig die Reinigungsverfahren durch usw., dann ist es durchaus möglich, dass die Zeit der Heilung sich stark verkürzt.

Muss der strenge Ernährungsplan immer eingehalten werden?

Manchmal ist es sehr schwierig, den optimalen Plan einzuhalten, z.B. im Urlaub, bei Einladungen usw. Dann empfiehlt es sich, sich im wesentlichen nach den allgemeinen Richtlinien für gesunde Ernährung zu richten.

Wenn man bei solchen Gelegenheiten etwas anderes isst, als im individuellen Ernährungsplan steht, macht das auf keinen Fall den Behandlungserfolg fraglich oder zunichte.

Sind auch Krankheiten, die schon seit vielen Jahren bestehen, z.B. bei älteren Menschen, mit dieser Methode zu heilen oder zu beeinflussen?

Im Prinzip ja. Jeder Organismus möchte sich regenerieren, wenn er die Kraft und die richtigen Mittel dazu bekommt.

Bestehen jedoch Erkrankungen bereits seit vielen Jahren, dauert es gelegentlich länger, um sie zu beeinflussen.

Eine Heilsitzung kann weder die Therapie noch die Diagnose eines Arztes ersetzen, jedoch kann sie während einer Therapie von Krankheiten physischer und psychischer Natur den Heilprozess unterstützen.